SMV

Weihnachtstrucker 2017 – die DHS ist mit dabei!

Schülerinnen und Schüler der Droste-Hülshoff-Schule packen Pakete für Hilfsbedürftige

Der große Weihnachtsbaum strahlt festlich geschmückt in Rot und Weiß, das warme Licht seiner Kerzen spiegelt sich in den Kugeln, seine Äste neigen sich nach unten, als wollten sie die vielen Pakete berühren, die sich im Laufe der letzten Tage unter ihnen gesammelt haben. Raphael trägt gerade wieder eins herbei und stellt es unter den Baum zu den anderen. „Eine schöne Aktion!“, findet er und meint damit die Hilfsaktion der Johanniter-Weihnachtstrucker, an der er sich mit seiner Klasse und vielen weiteren der Droste-Hülshoff-Schule beteiligt hat. Rund 85 Pakete haben die Schülerinnen und Schüler in den letzten Wochen gepackt, manche Klassen sogar gleich mehrere, und sie können sich sicher sein, dass ihre Hilfe ankommt.

Die Pakete werden in Südosteuropa an wirtschaftlich schwache Familien, Schul- und Kindergartenkinder, Menschen mit Behinderung, in Armenküchen sowie Alten- und Kinderheimen durch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. überreicht. Für viele bedürftige Menschen in Albanien, Bosnien und Rumänien sind die Hilfspakete ein kostbares Zeichen der Hoffnung in der Weihnachtszeit, denn jedes der Weihnachtstrucker-Päckchen enthält dringend benötigte Grundnahrungsmittel, Hygieneartikel und ein kleines Kinderspielzeug nach einer sorgfältig zusammengestellten Packliste. Im letzten Winter konnten die ehrenamtlich tätigen Johanniter-Weihnachtstrucker über 56.500 Pakete vor allem in die strukturschwachen ländlichen Regionen Südosteuropas bringen und dort überwiegend persönlich übergeben.

Es ist ein wunderbares Gefühl zu sehen, mit welchem Engagement die Schülerinnen und Schüler der Droste-Hülshoff-Schule der Initiative ihrer SMV gefolgt sind und jedes einzelne Paket liebevoll und zugleich verantwortungsbewusst gepackt und beschriftet haben. Aber sicher wird es für die freiwilligen Fahrer der Johanniter einmal mehr überwältigend zu erleben, welche Freude und Dankbarkeit jedes einzelne Weihnachtstrucker-Päckchen auslöst: Denn was darin verpackt ist, ist weit mehr als der Inhalt einer Packliste –  es ist das sichere Zeichen für jeden Empfänger, dass wir Menschen in Not nicht vergessen.

(Bericht und Fotos: Katrin Nagel, DHS)

Strecke machen für den guten Zweck

Spendenlauf der Droste-Hülshoff-Schule zugunsten der Rheuma-Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen

150 Schülerinnen und Schüler der Droste-Hülshoff-Schule Friedrichshafen sind am vergangenen Mittwoch bei hochsommerlichen Temperaturen angetreten, um in einem von der Schülermitverantwortung (SMV) organisierten Spendenlauf Kilometer und damit Geld für Kinder und Jugendliche zu sammeln, die als Betroffene in der Rheuma-Kinderklinik in Garmisch-Partenkirchen behandelt werden. Die Klinik ist ein Lehrkrankenhaus der LMU München und spezialisiert auf Therapiekonzepte bei rheumatischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen sowie der Behandlung von chronischen Schmerzen und Schmerzerkrankungen junger Menschen.

Ein unmittelbarer persönlicher Bezug zu den Sorgen und Nöten und den Wünschen und Bedürfnissen der Rheuma-Kids in Garmisch-Partenkirchen war der Motivator für die Schülerinnen und Schüler der DHS, um sich im Vorfeld des Spendenlaufs selbstständig Sponsoren zu suchen, die für die entsprechend zurückgelegten Kilometer „ihrer“ Läuferinnen und Läufer eine finanzielle Gegenleistung erbringen würden. Ein großer Anreiz also, um auf der festgelegten Bahn zwischen der Konzertmuschel und dem Graf-Zeppelin-Haus auf der Uferpromenade in Friedrichshafen ordentlich Strecke zu machen!

Sportlichen Ehrgeiz haben alle 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewiesen, bei fantastischer Stimmung und unter den Anfeuerungsrufen der Zuschauenden sind die Spitzenkandidaten 10 Runden gelaufen und haben damit jeweils rund 10 Kilometer für den guten Zweck zurückgelegt. Und womit belohnen sich engagierte Sportlerinnen und Sportler nach einer solchen lohnenden Anstrengung? Ganz klar – mit einer Abkühlung im See!

(Bericht: Katrin Nagel, DHS; Fotos: Cornelius Dorsch, DHS)

Schuljahresabschluss: Schöne Sommerferien!!!

Die SMV lud am letzten Schultag, bevor die Klassenlehrer die Zeugnisse ausgaben, noch alle Schülerinnen und Schüler zu einer bunten Veranstaltung in die Aula ein.

Die SMV Lehrer ehrten zunächst all diejenigen, die bei den diesjährigen Projekttagen (Bildergalerie der Projekte) eigene Projekte angeboten hatten mit einer Urkunde.

Herr Dorsch und Herr Lanz während der Ehrung der Projektleiter
Herr Dorsch und Herr Lanz während der Ehrung der Projektleiter

Im Rahmenprogramm zeigten dann die Ukulele AG und eine Gruppe aus dem Literatur und Theaterkurs ihr musikalisches bzw. schauspielerisches Talent.

Die Projektleiter verschiedener Projekte
Die Projektleiter verschiedener Projekte

Höhepunkt der Veranstaltung waren aber sicherlich Andi Zeitlers Gedanken zur Liebe, die er zuvor schon im Poetry Slam Workshop vorgestellt hatte. Die Schülersprecher Lisa Schaumann und Matze Eckmann schauten dann nochmals humorvoll und slam-enderweise aufs vergangene Schuljahr zurück und zu guter Letzt schickte Frau Seitzinger die Schülerschaft mit den besten Wünschen in die wohl verdienten Sommerferien.

Fußballturnier

Durch die Initiative und Unterstützung von Schülern des diesjährigen Abiturjahrgangs ist es uns gelungen, auch 2016 ein Fußballturnier an unserer Schule durchzuführen. Insgesamt beteiligten sich neun Klassen und zwei Lehrer-Mannschaften. Nachdem viele Spiele in der Vorrunde äußerst knapp entschieden wurden, qualifizierten sich acht Mannschaften für die K.O.-Runde. Die Klasse SG 11/1 belegte den dritten Platz. Mit einem Tor Unterschied konnte sich das SG 11/3  letztendlich vor dem BTG 12 durchsetzen und somit den Turniersieg sichern.

Turniersieger SG 11/3
Turniersieger SG 11/3

Die SMV und die Fachschaft der Sportlehrer bedanken sich bei allen teilnehmenden Klassen und freuen sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.