Aktion Faire DHS

Fairer Tag an der Droste-Hülshoff-Schule

Workshops rund um fairen Handel schärfen das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler

„Wir sind auf dem Weg, Fairtrade-Schule zu werden“, läutete Schulleiterin Angelika Seitzinger den Aktionstag in der Aula der DHS ein und begrüßte alle Anwesenden zu einem Tag, an dem es vor allem um die Frage gehen sollte: Wie konsumieren wir eigentlich? Dazu hatte die SMV unter Leitung von Stefan Lanz ein Expertenteam rund um den FairHandelsBerater Martin Lang eingeladen, das in fünf verschiedenen Workshops Themen zum fairen Handel mit den Schülerinnen und Schülern aufarbeitete. „Kritischer Konsum“, „Handy und Ressourcen“, „Faire Textilien“, „Fairer Handel konkret – Ideenwerkstatt für die DHS“ und „Teste deinen ökologischen Fußabdruck“ waren die Angebote, die zur Wahl standen.

Lena Biebl, Luis Kramer, Max Weiss und Klara Lenckefeld, die das Fairtrade-Team der DHS bilden, stellten vor Beginn der Workshops die Kriterien vor, die die Schule erfüllen muss, um den Titel „Fairtrade-School“ zu erhalten und als solche ausgezeichnet zu werden. Der Aktionstag ist ein solches Kriterium und eignet sich darüber hinaus gut, um den fairen Handel einer größeren Menge an Menschen zugänglich zu machen, sie zu mobilisieren, informieren und zu interessieren. Das schaffte Martin Lang besonders eindrücklich durch seine persönlichen Bildimpressionen und Erzählungen von Familien und insbesondere Kindern aus Südafrika, Palästina, Indien und den Philippinen, die von fairen Handelsbedingungen z.B. durch Schulbauten oder regelmäßige Einkünfte profitiert haben. Fairer Handel betrifft jedoch auch unsere Milch- und Obstbauern am Bodensee und in Oberschwaben, denn leider, so Martin Lang, sei nur 1 % von dem, was wir einkaufen, fair gehandelt, 99 % sind unfair – das merken alle Handelspartner weltweit!

Fairer Tag an der Droste-Hülshoff-Schule weiterlesen