Flohmarkt – VAB 1

Hey, das war echt cool!

Die Klasse VAB1 organisiert einen Flohmarkt zugunsten eines Ausbildungszentrums in Ghana

Die Prüfungen überstanden, den Schrank voller Klamotten, die nicht mehr so richtig zu einem passen, das Thema „Nachhaltigkeit“ im Unterricht und dann noch diese Geschichte von Frau Buck über den Bau des Ausbildungszentrums in Ghana. Klar, dass daraus etwas ganz Besonderes werden musste!

Am 4. Juli veranstaltete die Klasse VAB1 unter der Organisation ihrer Lehrerin Angela Buck also einen Klassenzimmer-Flohmarkt. Das Herrichten und Dekorieren von Second-Hand-Kleidung, Taschen, Schuhen, Gürteln und Schals wurde mit Begeisterung erledigt. Kundenberatung und Kassieren machte den Schülerinnen und Schülern sichtlich Freude. Das ging so weit, dass sie sogar am nächsten Tag ihre Pausen für einen weiteren Verkauf  nutzten. Frau Buck war begeistert, dass ihre Idee von einem Flohmarkt so engagiert umgesetzt wurde und Inhalte des Faches Handlungskompetenz erfahrbar gemacht werden konnten.

Nachhaltiges Handeln und soziales Engagement standen bei dem Projekt ganz oben auf der Liste der Lernziele und für die Klasse stand von vornherein fest, dass sie mit dem Erlös des Verkaufs den Bau eines Ausbildungszentrums in Ghana unterstützen wollte. So fließen jetzt 142,- € an den gemeinnützigen Verein „wegive“ und alle sind sich sicher: Das war echt cool!

(Bericht: Katrin Nagel, Fotos: Angela Buck, DHS)

Abitur – Zeugnisübergabe

Gemeinsam mit über 67.000 Punkten auf dem Weg in die Zukunft

Die Abiturientinnen und Abiturienten der Droste-Hülshoff-Schule erhalten ihre Abschlusszeugnisse

Der Abiturjahrgang 2019 hat allein in seinen Profilfächern über 600 Unterrichtsstunden verbracht, 17 Stunden in schriftlichen Prüfungen sein Wissen unter Beweis stellen müssen und zu Beginn der Woche 115 Präsentationsprüfungen sowie zusätzliche mündliche Prüfungen als letzten Schritt hin zum hart erarbeiteten Abschluss abgelegt. Aber nun ist sie zu Ende, die Zeit des schulischen Lernens und eine Vielzahl von Wegen tut sich auf für unsere Absolventinnen und Absolventen. Wohin diese führen werden, ist noch nicht allen klar. Reisen, Praktika, ein FSJ oder FÖJ stehen auf der Agenda, manche haben bereits einen Ausbildungsvertrag in der Tasche, andere bewerben sich um einen der heißbegehrten Studienplätze an den Hochschulen Baden-Württembergs, andere zieht es nach Berlin oder in die Metropolen des Auslands, in größere kulturelle Hotspots. Für welchen Zukunftsplan sie sich auch entscheiden, zwei Dinge werden sie brauchen: Flexibilität, um auf neue Herausforderungen zu reagieren und die Bereitschaft, stets Neues zu lernen. Das betonte Schulleiterin Angelika Seitzinger in ihrer Verabschiedungsrede an die 121 Abiturientinnen und Abiturienten, denen sie ihre Zeugnisse überreichte.

Abitur – Zeugnisübergabe weiterlesen

das VAB 2 in Konstanz

Die praktischen und schriftlichen Prüfungen sind endlich geschafft!

Fast ein Jahr lang haben die Schülerinnen und Schüler des VAB 2 nun gemeinsam gelernt, gelacht und manchmal sicher auch gelitten. Um diese Zeit zu würdigen und die Klassenkasse angemessen zu plündern, machten wir einen Abschluss-Ausflug nach Konstanz. Bei strahlendem Sonnenschein zeigte uns der charismatische und interkulturell erfahrene Führer Daniel die Stadt von einer neuen Seite: Neben alten Kloaken-Gassen und einem Brunnen voller nackter Tatsachen durften wir unter anderem die mittelalterliche Version einer Überwachungskamera bestaunen.

Frau Lohrer verwöhnte uns anschließend in ihrer gemütlichen Altstadtwohnung mit Kaffee und Kuchen, und natürlich durfte auch ein kleiner Stadtbummel nicht fehlen, bevor uns der Katamaran schließlich wieder erschöpft, aber glücklich nach Friedrichshafen zurückbrachte.

(Bericht & Fotos: Bianca Vollmer, DHS)

Projekttage – Programm 2019

Die Anmeldung steht vor der Türe. Doch wie soll ich mich anmelden?

Hier das passende Erklärvideo:

Also nicht vergessen am Fr 31. Mai ab 7:30h stehen die Links zur Anmeldung hier bereit.

fast alle unsere Projekte im Überblick – leider fehlen noch welche…

Zweitägige Projekte

  1. Alpenwanderung
  2. Beachvolleyball
  3. Bier brauen
  4. Boxen
  5. Fahrradtour
  6. Bildmalerei Mexikos
  7. Nachhaltig kochen
  8. Schulband
  9. Schulzeitung
  10. Seife herstellen
  11. „Wehr Dich“ – Selbstverteidigung

Projekte Dienstag:

  1. Bouldern
  2. Escaperoom (Sherlock Holmes)
  3. Gebärdensprache
  4. Konfitüre herstellen
  5. Kunsthalle Ulm
  6. Mountainbiken
  7. Ravensburg historisch
  8. Schach und Brettspiele
  9. Schön sein
  10. Stadtmuseum Lindau
  11. Stand Up Paddling
  12. Textilwerstatt
  13. Tischtennis
  14. Yoga

Projekte Mittwoch

  1. Alltag alternativ
  2. Baseball
  3. Bregenzer Festspielbühne
  4. Improvisationstheater
  5. Poetry Slam
  6. Philosophisches Cafe
  7. Rugby
  8. Schach und Brettspiele
  9. Freundschaftsbändchen
  10. Segeln
  11. Sketchnotes
  12. Stone Art
  13. Stand Up Paddling

Komisch, alles chemisch!

Autorinnenlesung der Chemikerin, Wissenschaftsjournalistin, Youtuberin und Quarks-Moderatorin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim

Einige EG- und BTG-Schülerinnen und -Schüler haben sich am Donnerstagabend (09.05.2019) auf den Weg gemacht ins „Ravensbuch“ in Friedrichshafen zu einer inspirierenden Autorinnenlesung.

Mai Thi (sagt, wir sollen sie duzen und beim Vornamen nennen) beginnt ihre Lesung damit, wie man ihren Namen ausspricht, nämlich „Meiti Nünkim“, und mit der Begründung, wieso sie als Chemikerin ein Buch geschrieben hat. Der Ursprung liegt in ihrer Kindheit, in der sie den Berufswunsch hegte, Schriftstellerin zu werden. Mai Thi stellt uns ihr erstes Werk vor, das sie mit 7 Jahren verfasst hat und das von ihrer Familie handelt. Und hier liegt die Erklärung für ihren Werdegang, denn auch ihr Vater, der ihr schon früh die Welt erklärt hat, natürlich mit Hilfe der Chemie, ist Chemiker. Während des Studiums der Chemie und ihrer Promotion hat sie erkannt, dass ein Wissenschaftlerdasein und wissenschaftliches Arbeiten immer nur zwischen Bücherregalen und in Laboren stattfindet und die Welt draußen nur Unverständnis zeigt. Und so hat Mai Thi beschlossen, mit ihrem Buch der Menschheit (denn es soll wirklich für jeden von uns sein) mit ihrem 3-Punkte-Plan 1. Faszination, 2. Aufklärung und 3. mit wissenschaftlichem Spirit zu zeigen, dass es sich lohnt, sich mit der Chemie auseinanderzusetzen – ist ja eh alles chemisch, und nicht komisch!

(Bericht & Foto: Heike Degen, DHS)