Tolle Stimmung beim Sporttag 2015

Es lag sicher nicht nur am überlegenen Sieg der Schüler (4:0) gegen die Lehrer beim großen Abschlusswettkampf, sondern schon von Beginn an waren am diesjährigen Sporttag die Stimmung ausgesprochen fröhlich und die Teilnehmer besonders engagiert.

Das Team der Sportlehrer unter der Leitung von Frau Saupp hatte wieder einmal attraktive Spiele und Aktivitäten zusammengestellt, so dass für jede/n was dabei war, darunter Frisbee-Zielwurf, Cityroller-Staffelrennen oder die gewürfelte Sprintstaffel. Natürlich durften die Klassiker wie Tauziehen, Volleyball und Tischtennis nicht fehlen. Dazu durften sich die besonders Mutigen beim Bierkistenstapeln messen und alle Klassen stellten Teams bei den Sprintstaffeln.

Der Höhepunkt des Tages, bei dem wie jedes Jahr sämtliche Klassen der Schule mitmachten, war zweifellos der Lehrer-Schüler Wettkampf. Nach überaus spannenden und knappen Wettkämpfen -es sei nur ans Matten-Memory, an die Kissenschlacht oder ans Tauziehen gedacht- gewannen die Schüler alle Spiele und bekamen unter tosendem Applaus die verdiente Urkunde von Schulleiterin Frau Seitzinger überreicht.

Die Lehrer müssen sich fürs nächste Jahr auf alle Fälle etwas einfallen lassen. Müssen sie jetzt vielleicht vorher ein paar Tage ins Trainingslager gehen?

Hier ein paar Impressionen…

Mathematik-
Vorbereitungskurs

Der Förderverein der DHS bot in diesem Jahr zum ersten Mal einen Mathematik-Vorbereitungskurs  für das berufliche Gymnasium an. In der letzten Ferienwoche drückten die ersten Schülerinnen und Schüler an jeweils 4 Stunden täglich die Schulbank.

Herr Dr. Frank führte die Teilnehmer durch die Mathematik-Grundlagen, die zum Beginn der Eingangsklasse ins Berufliche Gymnasium vorausgesetzt werden.

Trotz der verkürzten Sommerferien waren sich am Ende des Kurses alle einig: „Der Vorbereitungskurs war super!“ Einige Teilnehmer wollten gleich den nächsten Vorbereitungskurs für die Jahrgangsstufe anregen.

Mathematikvorkurs
Schülerinnen und Schüler der Eingangsklasse des beruflichen Gymnasiums nehmen an Mathematik-Vorbereitungskurs teil.

Start ins neue Schuljahr

Nach den Sommerferien, die hoffentlich alle bei wunderschönem Wetter genossen haben, wollen wir am

Montag, den 14. September 2015

gemeinsam ins neue Schuljahr starten.

  • Für alle fortgeführten Klassen gilt: Unterrichtsbeginn um 7:20 Uhr
  • Einschulung aller neuen Schülerinnen und Schüler um 14:00 Uhr in der Aula

Das gesamte Schulleitungsteam der DHS wünscht den Lehrkräften sowie allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr!

Erlebnispädagogischer Tag

Wie baue ich ein Floß, das schwimmt, toll aussieht und viele Leute aufnehmen kann? Schaffen wir es als Klasse Hindernisse zu überwinden, Probleme zu lösen und dabei niemanden zu vergessen? Wie konfliktfähig sind wir, wenn unser Plan nicht klappt?

Mit diesen Fragen verbrachte der erste Jahrgang der zweijährigen Berufsfachschule der Droste-Hülshoff-Schule Friedrichshafen einen ebenso unterhaltsamen wie herausfordernden Tag mit dem Univenture Team der Uni Konstanz.

Teamfähigkeit, Problemlösestrategien oder Ausdauer werden zunehmend im Berufsalltag gefordert. Deshalb gibt es an der Droste-Hülshoff-Schule über das Schuljahr verteilt verschiedene Module um diese Kernkompetenzen einzuüben und zu fördern. Den krönenden Abschluss bildete die ganztägige erlebnispädagogische Exkursion, bei der trotz aller Selbstreflexion der Spaß nicht zu kurz kam, wie man an der Reaktionen der Schüler und Lehrer sehen kann:

„Das war richtig cool!“

„Ich fand am besten, dass keiner angemault wurde, der nicht so gut war.“

„Wir können als Klasse jetzt viel besser zusammen arbeiten.“

„Ich bin stolz auf meine Klasse; sie haben das toll hin bekommen und viel gelernt.“

Bewerbungstraining

Wie wichtig vollständige Bewerbungsunterlagen und gute schulische Leistungen sind, konnten die 50 SchülerInnen der zweijährigen Berufsfachschulen an der Droste-Hülshoff-Schule erfahren, die beim diesjährigen Bewerbungstraining teilnahmen.

Mit den im Unterricht erstellten Bewerbungsmappen konnten sie sich bei 16 verschiedenen Ausbildern vorstellen und erhielten im besten Fall einen „Ausbildungsvertrag“ am Ende des Gesprächs oder auch Tipps, wie sie ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt noch verbessern können.

Ein Eignungstest, schulische und berufliche Beratungsgespräche und ein „Sekretariat“, in dem die Bewerbungsunterlagen überarbeitet werden konnten, rundeten das Training ab.

Die SchülerInnen, die noch ein Schuljahr bis zur Fachschulreife vor sich haben, konnten unter „echten“ Bedingungen ihre Eignung für den Arbeitsmarkt testen und sich Klarheit über ihren zukünftigen Beruf verschaffen

Beim abschließenden Feedback der Ausbilder erhielten die teilnehmenden SchülerInnen und die für die Organisation verantwortlichen LehrerInnen vielseitige Anregungen, Lob und die Ermutigung für eine Wiederholung des Bewerbungstrainings im nächsten Jahr.

Bewerbungstraining
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Bewerbungstrainings.