Lernen mit Tablets

Seit dem Schuljahr 2016/17 nimmt die Droste-Hülshoff-Schule am Projekt TabletBS teil. Seither arbeiten die Schülerinnen und Schüler des Biotechnologischen Gymnasiums drei Schuljahre lang bis zum Abitur zusätzlich zu analogen Werkzeugen mit iPads. Auch die beiden darauffolgenden beiden Jahrgängen sind solche iPad-Klassen. Das Projekt endet im Schuljahr 2021, wenn die letzte der drei Klassen ihr Abitur macht.

Ausgabe der ersten Tablets
Ausgabe der ersten Tablets durch Landrat L. Wöfle

Das Projekt ermöglicht uns, technisch und pädagogisch neue Wege zu beschreiten und zu versuchen, Bildung vernetzter und kreativer zu gestalten. Jede Schülerin, jeder Schüler kann ein persönliches iPad sowohl in der Schule als auch zuhause nutzen. Die Kolleginnen und Kollegen werden für den Unterricht mit dem iPad fortgebildet; die regelmäßige Arbeit im Team soll die digitalen Kompetenzen der Kolleginnen und Kollegen weiter stärken. Im Rahmen des Projektes wurde außerdem in weiten Bereichen des Schulgebäudes ein WLAN eingerichtet.

Eine Frage der Balance

Mit Mut zum Experimentieren probieren wir neue Unterrichtsmethoden aus. Gleichzeitig bleibt natürlich die über Jahrzehnte in unserer Schule etablierte effektive Prüfungsvorbereitung hin zum Abitur erhalten. Neben der Verwendung von Tablets pflegen die Schülerinnen und Schüler weiterhin analoge Lernformen.

Von Konsumenten zu Produzenten

Die Tablets bieten uns die Möglichkeit kreative Medienprodukte herzustellen. Schülerinnen und Schüler erstellen Videos, eBooks, Infografiken, Podcasts, Blogs und andere Medien, um ihr Lernen zu dokumentieren, zu vertiefen und sichtbar zu machen. Sie verwenden dafür verschiedene Apps und die Kamera / das Mikrofon der Tablets.

Vernetzen und Kommunizieren

Schülerinnen und Schüler entwickeln ein persönliches Lern-Netzwerk. Sie vernetzen sich mit anderen Schülern, Lehrern und Aussenstehenden um sich in ihrem Lernen auszutauschen. Sie verwenden verschiedene Apps, um sich individuell passende Informations- und Lernkanäle zu erstellen.

Kompetenzen entwickeln

Bei Medienprojekten und in ihrem täglichen Umgang mit den Tablets in der Schule werden die am Schulversuch teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zu kompetenten Nutzern elektronischer Medien. Sie sind in der Lage, andere Klassen und auch Lehrer über einen kritischen und sinnvollen Umgang mit digitalen Medien zu informieren