Der Sporttag 2019

Vernichtende Niederlage – Lehrer zeigen endlich wieder wo die Kissen hängen und die Mittelstufe bricht alle Rekorde.

Der diesjährige Sporttag hatte wieder einiges zu bieten für die SchülerInnen und die LehrerInnen der DHS.  Nach alter Tradition wurde die erste Schulwoche an der DHS mit einem Sporttag abgerundet.

Besonders die SchülerInnen der Oberstufe und ihre LehrerInnen, die bereits alte Hasen im Showgeschäft des Droste-Sporttages sind, brachten mit ihren Verkleidungen Stimmung in die Halle und auf den Sportplatz. Den Wettkampf in Anzug bzw. Abendkleid zu bestreiten war hier nur eines der vielen optischen Highlights.
Darüber hinaus boten Verkleidungs-Motti wie zum Beispiel zum Thema   „Schönheitschirurgie“ oder  das Spiel mit Genderidentitäten, durchaus sozialkritische Impulse im Abgang – wenn das erste Amüsement beispielsweise über Lehrer in unbequemer Frauenunterwäsche und Dreitagebart einmal genossen war.

Bei so viel Augenschmaus blieb dann auch der sportliche Eifer und die Bereitschaft Höchstleistungen zu geben nicht aus.
Mit großer Ehrfurcht konnte man beim Staffellauf die Schüler und Schülerinnen in Höchstgeschwindigkeiten durch die Halle rasen sehen. Ein beeindruckender Anblick. Verdient holten sich hier die Klasse SGG 13 im Mädchenstaffellauf und die Klasse BTG 13 (Schulrekord) im Staffellauf der Jungs den Sieg.

Aufwärmen II

In den jeweiligen Einzeldisziplinen draußen ging es dann vor allem um Teamarbeit und Geschicklichkeit…
Einen Nagel im Klassenverbund schnellstmöglich versenken? Kein Problem!
Die Reise nach Jerusalem neu interpretieren und einmal rotierend Stöcke senkrecht aufrechterhalten?  Aber bitte!
Wasser in  kleinen Förmchen über eine Laufdistanz in einem löchrigen Rohr sammeln?  Gern geschehen!
Diese Holpersteine bereiteten allen Teilnehmern augenscheinlich viel Spaß.