Erfolgsquote von 100% beim Erwerb der Allgemeinen Fachhochschulreife

Die Absolventinnen und Absolventen des Berufskollegs Gesundheit und Pflege der Droste-Hülshoff-Schule erhalten ihre Abschlusszeugnisse

Am erfolgreichen Ende eines zweijährigen Weges vom Mittleren Bildungsabschluss zur Allgemeinen Fachhochschulreife konnten gestern 36 Absolventinnen und Absolventen des Berufskollegs Gesundheit und Pflege an der Droste-Hülshoff-Schule ihre Abschlusszeugnisse entgegennehmen. Abteilungsleiter Fritz Märker bedankte sich in seiner Rede bei den Schülerinnen und Schülern für ihr besonderes Engagement in verschiedenen Projekten, wie z.B. der Deutsch-Nachhilfe für Geflüchtete, im Schulsanitätsdienst und vor allem in der Arbeit miteinander – nur in einem guten Team ließen sich Herausforderungen wie der anspruchsvolle Weg zum Schulabschluss meistern. Dass das hier gelungen ist, lässt sich an der Erfolgsquote von 100% ablesen!

Luisa Leuter erhielt für ihren hervorragenden Abschluss mit der Durchschnittsnote 1,4 einen Preis. Ebenso konnten sich Denise Hirt, Simone Hoffmann, Anna-Maria Link, Katja Schwab, Jan Stocker und Jens Tosberg über ihre Preise und Belobigungen für besondere Leistungen freuen.

Auch Schulleiterin Angelika Seitzinger gratulierte und die beiden Klassenlehrerinnen Andrea Kugel und Iris Egger ließen in ihren Verabschiedungsreden noch einmal deutlich werden, dass sich hier junge Menschen mit einer besonderen Sozialkompetenz auf den Weg in eine berufliche Zukunft machen, die sich für sie „zu einer bunten Perlenschnur gelungener Augenblicke“ entwickeln möge.

Eine nette Überraschung waren die persönlichen Worte, die die Klassensprecherinnen und Klassensprecher beider Klassen für jede der Lehrkräfte formuliert hatten, die sie in ihrem Abschlussjahr unterrichtet haben: Verbale Schulterklopfer, das ein oder andere Augenzwinkern und wohlmeinende Kritik – zusammen mit den liebevoll ausgewählten Präsenten Abschiedsmomente, an die man sich gerne zurückerinnern wird.

(Text und Foto: Katrin Nagel, DHS)