Archiv der Kategorie: Allgemein

Allgmeine Artikel

Mehr Raum für gute Gespräche auf der
18. BerufsInfoBörse

Die landesweit größte Informationsveranstaltung zur Aus- und Weiterbildung an der Droste-Hülshoff-Schule präsentiert sich in neuem Format mit mehr Ausstellungsfläche.

75 Aussteller aus Handwerk, Handel, Industrie, Verwaltung, Hochschulen und Weiterbildungseinrichtungen sowie soziale Einrichtungen aber auch die beruflichen Schulen des Bodenseekreises selbst stellten am Mittwoch zum 18. Mal interessierten Schülerinnen und Schülern, die sich über Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung informieren wollten, ihre Angebote vor. Neu war in diesem Jahr, dass die BIB als Kooperationsprojekt aller drei Schulen des Berufsschulzentrums organisiert war und somit nicht nur die Ausstellungsfläche erweitert und mehr Informationsangebote gemacht wurden, sondern auch der Besucherandrang deutlich entzerrt werden konnte. „Es ist buchstäblich mehr Raum für gute Gespräche entstanden“, erklärte Schulleiterin Angelika Seitzinger zufrieden. Die Organisatorinnen Kristina Rex und Diana Schneider sahen durch die Verteilung der Aussteller nach schulischen Schwerpunkten die Vielfalt der beruflichen Perspektiven besser abgebildet und hofften, dass die Besucherinnen und Besucher die Angebote aller drei Schulen wahrnehmen.
Ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm informierte über schulische Voraussetzungen, Ausbildungsinhalte, Abschlussprüfungen sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Berufszweigen. Die Vortragenden konnten mit Berichten aus der eigenen Berufspraxis bei der Zuhörerschaft Interesse wecken und standen für Fragen und Tipps bereit. Besonders intensive Gespräche ergaben sich für die Ratsuchenden mit Auszubildenden oder Studierenden an den Ständen der einzelnen Unternehmen und Einrichtungen – hier konnte man sich „auf Augenhöhe“ austauschen.
Christoph Ley vom Medizin Campus Bodensee rät genauso wie Annette Leschinski von der ZF Friedrichshafen AG dazu, sich mit vorbereitenden Praktika einen Überblick über anvisierte Berufsfelder zu verschaffen. „Ma muss g’sattlt sei!“, ist Christoph Leys Motto. Debby Keßeler vom Wohlfahrtswerk sieht das genauso und hält das FSJ für „eine ideale Möglichkeit, einen Beruf auszuprobieren.“ Wer erleben möchte, wie Uni funktioniert, kann das im Rahmen des neuen „Kompass-Studiums“ ein Semester lang an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen testen. Auch gibt es dort die Möglichkeit, „Schnuppertage“ individuell zu vereinbaren.


Mehr Raum für gute Gespräche auf der
18. BerufsInfoBörse
weiterlesen

Ein Zeichen der Hoffnung – die Weihnachtstrucker 2018

Schülerinnen und Schüler der Droste-Hülshoff-Schule packen Pakete für Hilfsbedürftige

113 Pakete haben die Schülerinnen und Schüler der Droste-Hülshoff-Schule in den letzten Wochen auf Initiative ihrer SMV für bedürftige Menschen in Osteuropa gepackt, manche Klassen sogar gleich mehrere, und sie können sich sicher sein, dass ihre Hilfe ankommt.

 

Ein Zeichen der Hoffnung – die Weihnachtstrucker 2018 weiterlesen

Wann fängt Weihnachten an?

Die Fraternität Friedrichshafen feiert eine musikalische Einstimmung in den Advent in der Droste-Hülshoff-Schule

Advent – „advenire“ heißt „ankommen“. Was braucht es, um Menschen ankommen zu lassen in der besinnlichen Jahreszeit vor dem Weihnachtsfest? Stimmungsvolle Musik, ein liebevoll dekoriertes Ambiente, Kaffee und Kuchen vielleicht – vor allem aber Zeit für- und miteinander, für persönliche Gespräche, ein offenes Ohr, ein freundliches Lächeln. „Man ist nur eigentlich lebendig, wenn man sich des Wohlwollens anderer erfreut“, zitierte Irene Hellwig, die Vorsitzende des Freundes- und Förderkreises der Fraternität Friedrichshafen in ihrer Begrüßungsrede Johann Wolfgang von Goethe und schloss an, dass sie dieses Wohlwollen Jahr um Jahr fühle, wenn sie der Einladung Angelika Seitzingers, der Schulleiterin der Droste-Hülshoff-Schule folgen dürfe zu einem seit fast 40 Jahren nicht mehr wegzudenkenden Highlight im Jahresverlauf der Fraternität.

Wann fängt Weihnachten an? weiterlesen

Ich will’s wissen!

VAB-Schüler der Droste-Hülshoff-Schule besuchen die Wissenswerkstatt
„Ich will’s wissen!“, lautet das Motto der Wissenswerkstatt Friedrichshafen, wo Profis aus der Region Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, durch Experimentieren und die Arbeit an verschiedenen Projekten Einblick in technische Berufe zu gewinnen. Diese Chance hat auch die Klasse VAB1 mit ihrem Lehrer Reiner Steck genutzt und der „WiWe“ außerhalb ihrer regulären Unterrichtszeit einen Besuch abgestattet. Es hat sich gelohnt!

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich über die Angebote der Wissenswerkstatt informieren und technisches Wissen erfassen, indem sie ganz konkret in die Materie eingetaucht sind und das Spiel „Heißer Draht“ gelötet haben. So wurde Elektrotechnik im wahrsten Sinne des Wortes für sie „spielerisch begreifbar“. Wer weiß, vielleicht ist der Funke übergesprungen und der eine oder die andere gehört in ein paar Jahren selbst zum Expertenteam einer der Firmen in unserem Umland …

(Bericht: Katrin Nagel, Fotos: Rainer Steck, DHS)

Fünf Tage Todesangst

Zeitzeugen der Landshut-Entführung berichten an der Droste-Hülshoff-Schule

Am 18.10. jährte sich die Befreiung der entführten Lufthansa-Maschine „Landshut“ durch ein Kommando der GSG9 zum 41. Mal. Die Geiselnahme an Bord der Boeing 737 durch vier palästinensische Terroristen ereignete sich am 13. Oktober 1977. Nach der Ermordung des Flugkapitäns und mehreren Zwischenstopps landete die Maschine in Mogadischu in Somalia, wo sie fünf Tage später von der GSG 9, einer Eliteeinheit des deutschen Bundesgrenzschutzes, erstürmt und die Geiseln befreit wurden.
Beteiligte der dramatischen Ereignisse von damals, die in engem Zusammenhang mit der Schleyer-Entführung durch die Rote Armee Fraktion (RAF) standen und Teil des sogenannten „Deutschen Herbstes“ waren, berichteten am vergangenen Donnerstag den Schülerinnen und Schülern der Droste-Hülshoff-Schule in Friedrichshafen.

Fünf Tage Todesangst weiterlesen